Von Warntagen und Präsidenten

 Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Von Warntagen und Präsidenten
Dez 082022
 

Es war mal wieder Bundeswarntag mit dem ersten vollständigen Probelauf von DE-Alert, der deutschen Implementierung des EU-Standards EU-Alert, der auf SMS-CB basiert. Also das, was seit mehr als 20 Jahren in USA und Japan am Start ist, und in einigen EU-Ländern wie den Niederlanden gerade 10-jähriges Jubiläum feiert.

Der Cell Broadcast hat hier vor Ort gut funktioniert, alle angeschalteten Mobiltelefone haben gewarnt. Anderswo war das wohl nicht so erfolgreich, aber bei einem Probelauf kann im Gegensatz zum Ernstfall ja auch der Fehlschlag als Erfolg gewertet werden. Die Berichte zeigen ein uneinheitliches Muster des Nichtfunktionierens, scheinbar zufällig verteilt über alle Smartphone-Modelle und Betriebssysteme und Netzbetreiber.

An einer Stelle berichtete jemand, dass bei seinem Xiaomi-Smartphone die Meldung mit “MESSAGE FROM THE PRESIDENT” betitelt war. Für mein nerdiges Ich ist das wie ein großes Schild “Bitte hier graben”. Und ich habe gegraben. Ging sogar recht schnell.

Ergebnis: Die für SMS-CB und EU-Alert relevante EU-Norm ist ETSI TS 102 900. Laut Tabelle 1 in Abschnitt 5.2.1 gibt es die höchste Prio von Warnmeldungen mit der Bezeichnung “EU-Alert Level 1”, die identisch ist mit dem Level “Presidential Alert” in CMAS (Commercial Mobile Alert System), dem US-Standard, in dem deren PWS (Public Warning System) auf SMS-CB-Basis spezifiziert ist.

Passiert also vermutlich bei älteren Android- und iOS-Versionen, die halt nur den US-Standard aus grauer Vorzeit kennen und nicht den EU-Neuaufguss davon von 2019. Wobei einige EU-Länder wie oben angesprochen auch schon seit 10 Jahren das implementiert haben, also doch eher “schlampig implementierte Software oder Übersetzung”.

Wichtiges Detail am Rande: diese höchste Dringlichkeit ist von der “Opt-Out”-Möglichkeit durch den Benutzer ausgenommen. Denn wer würde schon seinen Präsidenten ignorieren wollen. Gut, damals konnte sich vermutlich niemand Frank-Walter Steinmeier im höchsten Amt vorstellen.